DHZ 12/2014

Ausgabe 12/2014

Lesen Sie im Titelthema „Die Vulva“ über ihre kulturelle Bedeutung • Geburtsverletzungen • Hands-on oder Hands-off beim Dammschutz • Korrekturen am Genitale.
Im zweiten Heftteil über Urtinkturen für die Milchbildung • Handlungswege bei Verdacht auf Ebola • ein Geburtshaus für Malawi.

Inhalt

Einwurf

Dr. Katharina Hartmann

Geburten sind oft nicht nur blutig und körperlich schmerzhaft. Das Erlebnis kann Gebärende auch seelisch belasten. Eine Geburt mag für die anwesenden Geburtshelfer unauffällig sein und von der Frau doch als gewaltsam und ...

»

Editorial

„Beschnittener“ Blick
Dr. Angelica Ensel

Mächtig und abschreckend, verherrlicht, diffamiert und dämonisiert, beschnitten und unsichtbar, normiert und gestylt, empfindlich und äußerst verletzbar – die Vulva hat viele Aspekte und einen hohen symbolischen Charakter. Die ...

»

Thema: Die Vulva

Dr. Mithu Melanie Sanyal

Vor fünf Jahren erschien Mithu Sanyals „Kulturgeschichte der Vulva“. Anhand der Darstellung des weiblichen Genitales beschreibt die Autorin die kulturelle Bedeutung der Vulva für die Definition von Weiblichkeit in der Geschichte ...

»
Peggy Seehafer

Der Einsatz von digitalen Fotos in der Wochenbettbetreuung ermöglicht den Frauen eine andere Auseinandersetzung mit ihren Geburtsverletzungen. Viele Frauen sind erleichtert, wenn sie sehen, wie klein die als riesig empfundene ...

»
PD Dr. phil. habil. Dipl.-Psych. Ada Borkenhagen

Die kosmetische Genitalchirurgie liegt im Trend: Immer mehr Frauen lassen sich aus ästhetischen Gründen die inneren Schamlippen verkleinern oder die äußeren vergrößern, um sich einer neuen Norm anzupassen. Unter dem Deckmantel der ...

»
Peggy Seehafer | Dr. Sara Kindberg

Der Dammschutz als präventive Maßnahme wird vielerorts diskutiert, so auch bereits in DHZ 8/2011 in Beiträgen der beiden Hebammen Christiane Schwarz und Peggy Seehafer. In Deutschland wurde in den vergangenen Jahren eher ein ...

»
Dr. med. Christoph Zerm

Verletzungen der Vulva können bei der Geburt entstehen, aber auch ganz andere Ursachen haben. Sie zu versorgen, erfordert höchste medizinische Genauigkeit und psychologisches Feingefühl. Denn ob eine Verletzung gut verheilt, ...

»
Dr. Dominik von Lukowicz

Patientinnen, die eine Verkleinerung der inneren Schamlippen wünschen, sind oft zwischen 20 und 30 Jahre jung. Sie wollen diese medizinische Korrektur in der Regel nicht aus ästhetischen Gründen, sondern haben Schmerzen zum ...

»
Dr. Angelica Ensel

Die Filmemacherin Ulrike Zimmermann erzählt, wie die Idee zu dem Dokumentarfilm „Vulva 3.0 – zwischen Tabu und Tuning“, den sie mit Claudia Richarz zusammen gemacht hat, entstanden ist und von den Erfahrungen bei der Realisation ...

Leseprobe
Priv.-Doz. Dr. med. Dan mon O`Dey

Frauen, deren äußeres Genital rituell beschnitten wurde, leiden unter massiven Form- und Funktionsbeeinträchtigungen, direkten und indirekten Schäden an anderen Organen und Körperfunktionen. Urin und Menstrualblut können nicht ...

»

1. Lebensjahr

Falk Fischer

Gebären und geboren werden, sich binden und gebunden werden, ernähren und genährt werden – das alles ist ein kontinuierlicher Prozess des Gebens und Nehmens am Lebensanfang. Damit Mutter und Kind dabei in einen guten Fluss kommen, ...

»

Organisation & Qualität

Monika Selow

Auf ihrer Verschwiegenheit beruht das Vertrauen, das Frauen in die Hebamme setzen. Datenschutz und Schweigepflicht, die hier in einem ersten Teil betrachtet werden, sind ein wichtiges Thema in der Hebammenarbeit. Die ...

»

Medizin & Wissenschaft

Dr. Madeleine Zinser | Dr. Benno Kreuels

Das Ebola-Virus hat in Westafrika inzwischen über 10.000 Menschen infiziert. Von diesen Erkrankten sind 52 Prozent Frauen und einige von ihnen sind schwanger. Auch wenn das Risiko einer Einschleppung nach Deutschland gering ist, ...

»

Recht

Katja Baumgarten

Am 1. Oktober wurde das Urteil im Dortmunder Schwurgerichtsprozess verkündet: Die angeklagte Ärztin und Hebamme wurde des Totschlags durch Unterlassen für schuldig gesprochen. Ein Kind war im Juni 2008 bei seiner außerklinischen ...

»

Weiterbildung & Kongresse

Jutta Ott-Gmelch

Wirklich bewegende Neuentwicklungen sind im Fach Geburtshilfe eher selten. Doch bei diesem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) vom 8. bis 11. Oktober in München zeichneten sich mindestens ...

»

Ausbildung und Studium

Ilse Bettina Steininger

Eine Studentin an der Fachhochschule Salzburg hat Expertinnen zur Bedeutung der Nabelschnurpulsation für die extrauterine Adaptation des gesunden Neugeborenen und für die Plazentageburt befragt. Für sie wurde so das „Wunderwerk ...

Leseprobe

Weltweit

Swantje Lüthge

Deutschland und Malawi können unterschiedlicher nicht sein. Und das betrifft auch die geburtshilfliche Situation. Eine Hebamme, die das Land seit einigen Jahren durch ihre dortige Arbeit kennt, engagiert sich mit ihrem Projekt ...

»

Kultur

Birgit Heimbach

Mit ihrem Kunstwerk „Dinner Party“ ehrt die US-amerikanische Künstlerin Judy Chicago die weibliche Schöpfungskraft. Ihre raumgreifende Installation aus den 1970er Jahren bildet eine Festtafel mit ganz besonderen Gedecken: Sie ...

»