DHZ 09/2015

Ausgabe 09/2015

Lesen Sie im Titelthema „Berufspolitik“ über die Ursachen der Schieflage für den Hebammenberuf • das Potenzial der Akademisierung • Rechtsverstöße der sogenannten Ausschlusskriterien.

Im zweiten Heftteil über Therapiemöglichkeiten der Rectusdiastase • die Vereinbarkeit von Beruf und Stillen • Hygieneverhalten.

Inhalt

Einwurf

Tara Franke

1948, unter dem Eindruck der millionenfachen Ermordung von Jüdinnen und Juden, von anderen Minderheiten wie Homosexuellen, Behinderten und politischen Oppositionellen, von Kriegsgefangenen und ZivilistInnen und nach ...

»

Editorial

Ohne exakte Problemanalyse keine Lösungen
Jutta Ott-Gmelch

Wie gewohnt wurde im Juni eine strittige Teilverhandlung zwischen dem Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-SV) und Hebammenvertreterinnen mangels Einigung an die Schiedsstelle verwiesen, wo sie derzeit ...

»

Thema: Berufspolitik

Anke Wiemer

Zahlen sind nicht alles, doch sie liefern Ansätze für mögliche Verbesserungen. Die Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe (QUAG) sammelt deshalb seit 1999 Daten über Haus- und Geburtshausgeburten in ...

»
Prof. Dr. Sibylla Flügge

Von Beginn an wurde der Hebammenarbeit ein hoher gesellschaftlicher Wert zuerkannt, der sich unmittelbar aus der Bedeutung von Mutterschaft und Geburt herleitete. Dies war zugleich auch der Grund, warum die Geburtshilfe schon früh ...

»

„Wie umreißen Sie als Vertreterin Ihres Verbandes die berufspolitischen Ziele und Strategien Ihres Verbandes für die kommenden zwei bis drei Jahre?“ Diese Frage hat die DHZ-Redaktion an die drei Berufsverbände gerichtet – den ...

»
Jutta Ott-Gmelch

Die Geschichte wiederholt sich – wir müssen endlich daraus lernen. Ein Kommentar.

»
Prof. Dr. Monika Greening

Kann Hebammenforschung die Geburtskultur und die Gesundheitspolitik verändern? Dazu braucht das Hebammenwesen reflektierte Praktikerinnen. Ob sie zum Theorie-Praxis-Transfer und damit zum Wandel beitragen können, hängt ebenso von ...

»
Tara Franke

Werdende Eltern sollen bei Terminüberschreitung nur noch dann eine außerklinische Geburt wählen dürfen, wenn ihnen ein Arzt oder eine Ärztin die Unbedenklichkeit bescheinigt hat. So fordert es der Spitzenverband der Krankenkassen. ...

»
Dr. med. Herbert Renz-Polster

Gedanken zu den Ausschlusskriterien der Krankenkassen für die außerklinische Geburtshilfe: Sind wir auf dem Weg in eine medizinische Diktatur?

»
Dr. jur. Reinald Eichholz

Der juristische Blick auf die Ausschlusskriterien für außerklinische Geburten führt vor Augen, an welchen Stellen die Forderung des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) unzulässig ist: Dabei wird gegen ...

»
Margarete Sommer

Von einer, die auszog, ihren Beruf zu suchen ... Erfahrungen einer freiberuflichen Hebamme, die in der außerklinischen Arbeit bis jetzt ihr Auskommen hat. Doch für die Zukunft sieht sie schwarz – auch weil sie sich von den ...

»

Wochenbett

Petra Mattenklotz

Die Rectusdiastase, das Auseinanderweichen der beiden Stränge der geraden Bauchmuskulatur, betrifft viele Wöchnerinnen. Sie sollte möglichst früh erkannt werden, um eine Behandlung schon im Wochenbett durch die nachsorgende ...

»

1. Lebensjahr

Elisabeth Niederstucke

„Stillen und Beruf – gemeinsam geht‘s“, lautet in diesem Jahr das Motto der Weltstillwoche vom 28. September bis 4. Oktober. Die Vorteile, wenn das Kind mindestens sechs Monate und am besten darüber hinaus Muttermilch erhält, sind ...

Leseprobe

Medizin & Wissenschaft

Dr. Belinda Mikosz

Im Alltag lässt die Hygiene bei vielen Menschen zu wünschen übrig, und das liegt nicht allein an mangelnder Aufklärung. Selbst medizinisches Personal hält die bekannten Hygieneregeln oft nicht ein. Verhaltensänderungen zu bewirken ...

»

Weiterbildung & Kongresse

Prof. Dr. Christiane Schwarz

Die Konferenz zur Erforschung der normalen Schwangerschaft und Geburt (NLBRC) fand diesmal wieder in Großbritannien statt – in der kleinen Küstenstadt Grange-over-Sands im Lake District. Vom 14. bis 17. Juni diskutierten rund 200 ...

»

Ausbildung & Studium

Daniela Erdmann

In Nordrhein-Westfalen machte ein Projekt im wahrsten Sinne Schule und fasst nun auch in anderen Bundesländern Fuß – eine Kampagne zur Nachwuchsförderung. Ein interaktives Quizz mit Bildern aus dem Hebammenleben lockte seit dem ...

»

Zur Person

Katja Baumgarten

Die Ingolstädter Hebamme Sabine Schmuck hat im Sommer vergangenen Jahres vor dem Petitionsausschuss des Bundestages ihre Forderungen für eine flächendeckende Sicherstellung der Geburtshilfe in Deutschland vorgetragen. Was ist ...

»
5. DHZCongress