DHZ 04/2013

Ausgabe 04/2013

Lesen Sie im Titelthema „Die Plazenta“ über die Plazenta als „Seelenbruder“ und Heilmittel ● wie Plazentationsstörungen nach Sectio entstehen können.  Im zweiten Heftteil über die „tragende Rolle“ der Füße in der Schwangerschaft ● wie sich das Gehirn des Kindes durch Reize verändert • u.v.m.

Inhalt

Einwurf

Prof. Dr. Christiane Schwarz

Wir können häufig nicht alle Folgen überblicken, wenn wir etwas tun. Die Konsequenzen aus unserem Handeln können unsere Erwartungen übertreffen: Das Saatgut aus der preiswerten Samentüte hat ein wahres Blütenmeer vor unsere ...

»

Editorial

Verwurzelt
Katja Baumgarten

Unter dem Walnussbaum in unserem Garten lesen wir immer im September einen Sack voll Nüsse auf; die Ernte reicht über den Winter hinaus. Vor fast 28 Jahren haben wir den Baum zur Geburt unseres Sohnes auf seinen Mutterkuchen ...

»

Thema: Die Plazenta

Cornelia Enning

Unsere Kultur des Umganges mit der Plazenta besinnt sich wieder auf traditionelles Wissen. Und die Forschung kann es bestätigen: Plazentaheilmittel übertreffen ihre synthetischen Nachahmungen.

»
Prof. Dr. Berthold Huppertz

Die Entwicklung der Plazenta im ersten Drittel der Schwangerschaft legt den Grundstein für die Versorgung des Kindes im Mutterleib. Unser wachsendes Verständnis darüber, wie die Plazenta entsteht, macht manche pathologischen ...

»
Dr. Herbert Juch

Die Funktion der Plazentaschranke ist noch nicht vollständig erforscht. In den unterschiedlichen Phasen der Schwangerschaft gelingt es mithilfe dieser Barriere mehr oder weniger, das Kind vor schädlichen teratogenen Substanzen zu ...

»
Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt

Alles hat seine Zeit – so auch die Reifung der Plazenta. Eine Weisheit, die schwer zu akzeptieren ist von einer Generation, die am liebsten auch biologische Rhythmen steuern möchte. Doch was, wenn schon das Kind im Mutterleib ...

»
Prof. Dr. Ralf L. Schild

Der Mutterkuchen bildet sich während der Schwangerschaft aus und kann in seiner Form sehr vielfältig sein. Dort, wo nicht die beste Blutzufuhr herrscht, bildet sich Gewebe zurück. Als normaler Anpassungs­prozess muss dies nicht ...

»
Sabine Ranftl | Dr. Bettina Kuschel

Eine fehlerhafte Implantation der Plazenta kommt gehäuft bei Schwangeren vor, die zuvor bereits per Sectio entbunden haben. Sie ist die gefährlichste Spätkomplikation von Kaiserschnitten für die Mütter. Wie wird sie diagnostiziert ...

»
Annick de Lamotte

Der Fallbericht einer Hausgeburtshebamme über eine manuelle Plazentalösung zeigt, dass es zur Not auch ohne Vollnarkose geht. Wenn die Hebamme die Handgriffe beherrscht, muss die Gebärende dabei keine Schmerzen und keinen ...

»

Schwangerschaft

Dr. Jens Wippert

Aufbauend auf den Erkenntnissen über die richtige Positionierung und den funktionellen Einsatz des Beckens (siehe DHZ 3/2013, Seite 50ff.), werden im zweiten Teil die Möglichkeiten der Arbeit nach dem Spiraldynamik®-Konzept bei ...

»

Geburt

Prof. Dr. Petra Kolip

Die Kaiserschnittrate ist in Deutschland in den vergangenen Jahren stark angestiegen, auf mittlerweile knapp 32 Prozent. Auffällig sind große regionale Unterschiede. Der Faktencheck Kaiserschnitt der Bertelsmann Stiftung ...

»

Medizin & Wissenschaft

Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer

Von Anfang an wird das Gehirn modelliert durch äußere Reize und Erlebnisse – man spricht von der Neuroplastizität des Hirns. So lernt der Mensch ständig und dabei werden sogenannte Gedächtnisspuren ausgebildet. Dies geschieht umso ...

»

Recht

Katja Baumgarten

Gegen eine Hebamme und Ärztin läuft vor dem Dortmunder Landgericht ein beeindruckender Schwurgerichtsprozess: Sie ist angeklagt, den Tod eines Kindes verschuldet zu haben. Die Eltern waren extra zu der erfahrenen Geburtshelferin ...

»

Weiterbildung & Kongresse

Ulrike von Haldenwang

Über Strategien und Maßnahmen, wie die Gesundheitschancen sozial benachteiligter Menschen verbessert werden können, diskutierten am 6. und 7. März Akteure aus Politik, Forschung, Praxis und Wohlfahrtsverbänden. In über 80 ...

»

Ausbildung und Studium

Damaris Lahmann

Vor der Geburt möchten Frauen gern genau planen, wie ihr Kind zur Welt kommen soll. Für einen Geburtsort entscheiden sie sich eher sachbezogen, sie fragen nach Kreißsaaleinrichtung oder WLAN-Anschluss auf dem Zimmer. Gleichzeitig ...

»

Kultur

Tara Franke

Katharina und Roland Wirzbinna stellten in ihrem Vortrag unter dem Titel „Frauen zu Wort kommen lassen“ auf dem 1. DHZCongress ihren Dokumentarfilm „Ozean der Emotionen – Geburtsmomente“ vor. Sie machten damit sichtbar, wie die ...

»