DHZ 08/2011

Ausgabe 08/2011

Lesen Sie im Titelthema „Den Damm schützen“ über die geburtshilfliche Situation zwischen Hands-on und Hands-off • Dammmassage und Epi-No • Sinn und Unsinn der Episiotomie. Im zweiten Heftteil über Hodenhochstand beim Kind • über Babyklappen und anonyme Geburt • den ICM-Kongress in Südafrika • u.v.m.

Editorial

Rituelles Opfer
Dr. Angelica Ensel

Dammschutz, Dammriss, Episiotomie – ein äußerst sensibles Gebiet der Hebammenarbeit. Wie durch ein Brennglas gewinnen wir tiefe Einblicke in die Kulturgeschichte des weiblichen Körpers, die wechselvolle Berufsgeschichte der ...

»

Thema: Den Damm schützen

Prof. Dr. Christiane Schwarz

Keine Handlung bei der Geburt bleibt ohne Folgen, jede ist eine Intervention in den natürlichen Geburtsfluss: Hands-on oder Hands-off ist und bleibt deshalb die Frage. Ein Dammschutz beginnt mit guter Information und starkem ...

»
Peggy Seehafer

Peggy Seehafer diskutiert die unterschiedlichen Lehrmeinungen und die Studienlage zur Praxis des Dammschutzes. Das genaue Betrachten der Ausgangslage und das Einfühlen in die jeweilige Geburtssituation sind weiterhin entscheidend ...

»
Christine Grubinger

Christine Grubinger hat sich die Studien angesehen, die die Vorbereitung des Damms vor der Geburt bewerten sollen. Die Massage des Damms oder der Einsatz eines weitenden Instruments in Form eines Balles (Epi-No) sind ...

»
Peggy Seehafer

Die Häufigkeiten von Episiotomien schwanken stark – sowohl im Zeitablauf, wie auch im Vergleich von einer Klinik zur anderen und zur außerklinischen Geburtshilfe. Ist oder war der Dammschnitt eine Modeerscheinung? In jedem Fall ...

»
Barbara Trübner

Nur ein kleiner Schnitt? Die Folgen sind für viele Frauen größer als allgemein angenommen, wenn bei der Geburt der Damm durch einen Schnitt erweitert wird. Noch immer geschieht dieser Eingriff viel häufiger als er notwendig wäre. ...

»
Dr. Gerhard Ortmeyer

Wenn es bei der Geburt zum Dammriss gekommen ist, muss die Wunde bald versorgt werden. Welche Anästhesie ist zu wählen, welche Nahttechnik und welches Nahtmaterial? Ist der erste Stich gemacht, hängt der weitere Ablauf der Naht ...

»
Peggy Seehafer

Den Damm zu nähen ist ein chirurgischer Eingriff. Dafür brauchen Hebammen und MedizinerInnen ein Wissen, das dem aktuellen Stand der Evidenz entspricht. Außerdem müssen sie das Nähen üben. In Dänemark wurde dafür ein ...

»
Barbara Trübner

Manche Frau erlebt den Dammschnitt als Verletzung ihres Körperempfindens und ihrer Seele – oder gar als Beeinträchtigung für die Fähigkeit, eine Beziehung zu ihrem Kind aufzubauen. In diesem Fall braucht sie professionelle Hilfe. ...

»

Schwangerschaft

Dr. med. Wolfgang E. Paulus

Dr. Wolfgang Paulus betrachtet im zweiten Teil einer mehrteiligen Serie (Teil 1 in DHZ 5/2011, Seite 29 ff.) aktuelle Studien über die Risiken von Schmerzmitteln in der Schwangerschaft: Beeinträchtigt Paracetamol die ...

»

1. Lebensjahr

Dr. med. Christina Grund

Ein Hodenhochstand bei Jungen wird oft zu spät entdeckt. Wenn er unbehandelt bleibt, lassen sich bereits nach dem ersten Lebensjahr strukturelle Veränderungen nachweisen, die die Entwicklung der Spermien stören können. Die spätere ...

»

Beruf & Praxis

Frauke Lippens

Frauke Lippens erzählt im letzten Teil ihrer Serie, wie die verwaisten Mütter in ihren Kursen mit Folgeschwangerschaften umgehen, warum manche nach einigen Treffen wegbleiben und welche nachhaltigen Wirkungen entstehen – auch für ...

»

Politik & Gesellschaft

Marianne Wesche

Vor eineinhalb Jahren hat der Deutsche Ethikrat empfohlen, Babyklappen und Angebote zur anonymen Geburt aufzugeben. Inzwischen zeigt sich, dass die ethisch schwierige Diskussion auf der Stelle tritt. Schuld daran sind lückenhaftes ...

»
Kristie Colen

Kristie Colen kommentiert auf der Grundlage aktueller Studien das Für und Wider zu Babyklappen. Die vorhandene Literatur gibt zwar keine eindeutige Antwort. Die psychischen Folgen der unumkehrbaren Trennung und der Anonymität sind ...

»

Weltweit

Prof. Dr. Christiane Schwarz

Christiane Schwarz zeichnet ein farbenfrohes Bild vom 29. ICM-Kongress, der vom 19. bis 23. Juni in Durban in Südafrika stattfand. Die Begegnung mit mehr als 3.000 Hebammen war eine inspirierende Quelle und lieferte Belege für ...

»

Kultur

Birgit Heimbach

Birgit Heimbach gibt Hinweise und Hintergrundinformationen zu Ausstellungen – drei in Deutschland, eine in der europäischen Kulturhauptstadt Turku in Finnland.

»
5. DHZCongress