DHZ 11/2009

Ausgabe 11/2009

Lesen Sie im Titelthema „Ultraschall“ über die physikalischen Grundlagen • Anwendung durch Hebammen in den Niederlanden • Ultraschall der Brust und der Hüfte. Im zweiten Heftteil über ein Trainingsprogramm für elterliche Feinfühligkeit • Chancen des Kompetenzprofils für Hebammen • das Geburtshaus Zürcher Oberland u.v.m.

Editorial

Birgit Heimbach

Angela Verbeeten, Präsidentin des niederländischen Hebammenverbandes, begann vor zehn Jahren mit der bildgebenden Ultraschalldiagnostik bei Schwangeren. Inzwischen hat sie ein Zentrum für fetales Screening aufgebaut. 70 Prozent ...

»

Thema: Ultraschall

Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt

Der Ultraschall ist in der Medizin ein unentbehrliches diagnostisches Mittel geworden. Der Autor erklärt die physikalischen Grundlagen, richtet seinen Blick zurück auf die ersten medizinischen Ultraschallgeräte und erläutert ...

»
Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt

Dr. Sven Hildebrandt meint, dass die Sonografie in verantwortungsvollen und erfahrenen Händen ein diagnostisches Juwel sein kann. Er würde es gutheißen, wenn auch Hebammen mit einem Ultraschallgerät umgehen könnten. Doch sollten ...

»
Dr. Julia Lange

Mit der transvaginalen Zervixsonografie ist die Länge der Zervix sehr genau zu messen. Das Risiko einer Frühgeburt kann gut vorausgesagt werden. Befürworter der Methode raten dazu, sie als weiteres Screening anzubieten. Hilfreich ...

»
Verena Holschbach | Dr. Ute Germer

In den meisten Kliniken wird der Ultraschall im Kreißsaal eingesetzt, um die fetale Lage zu kontrollieren und das Gewicht des Föten einzuschätzen. Darüber hinaus ist er während der Geburt zur Höhenstandskontrolle vor einer ...

»
Angela Verbeeten

Angela Verbeeten vom holländischen Hebammenverband beschreibt die heute üblichen Ultraschalluntersuchungen in den Niederlanden, die von qualifizierten Hebammen durchgeführt werden. Dieses Angebot sieht sie als positiven ...

»
Hayley McMurtrie

Es gibt einige Hebammen in Neuseeland, die Ultraschall als Bild gebende Methode für diagnostische Zwecke einsetzen. Ihre

Standesvertretung, das New Zealand College of Midwives (NZCO M), meint aber, dass diese Methode eher vom ...

»
Birgit Heimbach | Prof. Dr. Eberhard Merz

Birgit Heimbach im Gespräch mit dem Vize-Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, Professor Dr. Eberhard Merz. Er nimmt Stellung zum Verdacht der Nebenwirkungen für das Ungeborene und zur Ausbildung ...

»
Dr. Monika Vetter

Bisher galt der Brustultraschall nur als ergänzende Methode bei der Krebsvorsorge. Neue Studien zeigen jedoch, dass der Wert einer Diagnose ausschließlich aufgrund einer Mammasonografie viel höher zu bemessen ist. Worin liegen die ...

»
Dr. Bernhard Klein

Das Ultraschallscreening beim Neugeborenen ermöglicht eine frühzeitige und sichere Diagnose der Hüftdysplasie und der angeborenen

Hüftluxation. Daraufhin können Orthopäden durch vergleichsweise harmlose Therapiemaßnahmen die Form ...

»

Schwangerschaft

Eva-Maria Müller-Markfort

Eva-Maria Müller-Markfort beschreibt den Ansatz der Bindungsanalyse, wie er in der Pränatalpsychologie gesehen wird: Zwischen der Schwangeren und dem ungeborenen Kind entsteht auch auf molekularer Ebene ein Informationsaustausch, ...

»

1. Lebensjahr

Trudi Kühn | Roxana Petcov

Wenn Hebammen eine Familie besuchen, geht es um Gesundheit im weitesten Sinne: Stillen, Kinderkrankheiten, Vorsorgeuntersuchungen, aber auch um Fragen der Frühpädagogik. Für die Wissensvermittlung mit Fingerspitzengefühl und ...

»

Beruf & Praxis

Dr. Angelica Ensel | Eva Maria Chrzonsz

Dr. Angelica Ensel spricht mit Eva-Maria Chrzonsz über die Situation von Hebammen in der primären, sekundären und tertiären Prävention. Die Familienhebamme und Systemische Therapeutin fordert mehr Sicherheit für ...

»
Nora Imlau

In der Juliausgabe der Zeitschrift Eltern fand sich dieser offene Brief der Journalistin und Mutter Nora Imlau an den Berufsstand der Eltern. Die Zeitschrift veröffentlicht regelmäßig Beiträge von ExpertInnen und AutorInnen. Damit ...

»
Dr. Angelica Ensel

Dr. Angelica Ensel kommentiert den offenen Brief von Nora Imlau aus der Zeitschrift Eltern. Sie greift die im dortigen Internetforum engagiert geführte Debatte auf und kommt zu dem Schluss: Die Verantwortung für den Schutz der ...

»
Prof. Dr. Christiane Schwarz

Seit Oktober 2009 ist das Hebammen-Kompetenzprofil erhältlich. Was versteckt sich hinter dem Begriff, wer sollte und wer kann es nutzen? Christiane Schwarz, Bundesfortbildungsbeauftragte des Deutschen Hebammenverbandes, hat ...

»

Politik & Gesellschaft

Dr. Oliver Tolmein

Gibt es ein Recht auf ein nicht behindertes Kind? Ein Artikel im Nachrichtenmagazin Spiegel sorgte kürzlich für hochemotionale Debatten. Es ging um die Eltern eines behinderten Kindes, die auch zwei Jahre nach der Geburt dazu ...

»

Raum & Design

Birgit Heimbach

Einige Geburtshäuser im deutschsprachigen Raum gehen schon in die zweite Runde – sie haben einen zweiten Standort geschaffen. Auch das Geburtshaus Züricher Oberland ist in diesem Sommer von Wald nach Bäretswil „gezügelt“. Feng ...

»
Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift