Norwegen

Eizellspende und assistierte Befruchtung erlaubt - auch für alleinstehende Frauen

Mit einer historischen Änderung des Gesetzes ist in Norwegen ab 26. Mai 2020 das Spenden von Eizellen rechtmäßig. 94 ParlamentarierInnen im „Stortinget“, dem norwegischen Parlament mit Sitz in Oslo, stimmten für die Eizellspende im eigenen Land und 75 dagegen.

Auch Frauen ohne PartnerIn können nun Hilfe zur Erfüllung ihres Kinderwunsches erhalten. Mit 89 Stimmen dafür und 80 Gegenstimmen passierte auch diese Regelung die Abstimmung im Parlament. „Die assistierte Befruchtung darf bei Verheirateten, bei eheähnlich zusammenlebenden Partnern und bei alleinstehenden Frauen angewendet werden. Als alleinstehend gilt, wer alleine wohnt.“

Daneben wurde mit dem heutigen Datum auch eine zusätzliche Ultraschalluntersuchung im ersten Trimenon und der nichtinvasive Pränataldiagnostik-Test als zulässig erklärt, wenn es anamnestisch begründet werden kann.

Quelle: Grønli H: Historisk endring: Eggdonasjon og assistert befruktning for einslege blir lov.  26. Mai 2020. www.nrk.no/norge/historisk-endring_-tillet-assistert-befruktning-for-einslege-kvinner-og-eggdonasjon-1.15029619?fbclid=IwAR0B9jzYVgZ8F0oSrGRqLlpPfEaFy58VrYFMzIJuOvWHTP_8SD5oZpSfyAw DHZ

 

Rubrik: Politik & Gesellschaft

Erscheinungsdatum: 26.05.2020