Sachsen

Ministerpräsident trifft Patenkinder – elf Drillinge und ein Quartett

Vergnüglicher Termin jenseits vom Politik-Trubel: Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) trifft am 8. Juni seine jüngsten Patenkinder und deren Familien. Zum traditionellen Drillingstreffen lädt er diesmal nach Angaben der Staatskanzlei in Dresden in den Freizeitpark Oskarshausen. »Angemeldet haben sich 460 Personen«, sagte ein Sprecher. Dabei nimmt Kretschmer elf Trios neu unter seine Fittiche – und auch ein Quartett: Eddi, Rudi, Christian und Luca. Dieser seit der letzten Veranstaltung dieser Art 2021 geborene Nachwuchs erhält die Patenschaftsurkunden.

Kretschmer bringt es laut Staatskanzlei von Amts wegen inzwischen auf 272 Drillinge und zwei Vierlinge, darunter das bekannte eineiige Leipziger Quartett. Das älteste erfasste Trio wurde im Juni 1988 geboren, das jüngste im November vergangenen Jahres. Sachsen hatte 1995 als erstes Bundesland die Ehrenpatenschaft des Regierungschefs für Drillinge bis zum 14. Lebensjahr eingeführt. Sie ist mit einer einmaligen Zuwendung von 1.200 Euro pro Mehrlingskind ab Drillingen verbunden. Damit werden die besondere Herausforderung und Erziehungsleistung anerkannt. Der Ministerpräsident übernimmt dabei automatisch auch die Obhut für die Patenkinder seines Vorgängers – und lädt seit 2000 alle zwei Jahre zum Drillingstreffen.

Quelle: dpa, 7.6.2024 · DHZ

Rubrik: Regionales

Erscheinungsdatum: 10.06.2024