Nordrhein-Westfalen

Sendereihe „Am Anfang des Lebens“ im WDR 5

Früher sagte man, eine Frau sei „guter Hoffnung“. Heute gilt schwanger sein als Risiko. Phasen des Übergangs und der Anfang des Lebens werden in allen Kulturen von Ritualen begleitet. In unserer postmodernen Gesellschaft sind diese Rituale regelmäßige medizinische Überwachung und Interventionen bei der Geburt. Eine leibliche Grenzerfahrung wird medikalisiert. Die Sendereihe Tiefenblick im WDR 5 beleuchtet im Juni diese Thematik. Vom 7. bis 28. Juni jeweils sonntags von 7.30 bis 8 Uhr (Wiederholung 22.05 bis 22.35 Uhr) steht das Thema „Am Anfang des Lebens“ im Mittelpunkt. Die Autorin Eva Schindele berichtet dabei über „Die Natur der Existenz“ (7. Juni), „Die Vermessung der Leibesfrucht“ (14. Juni), „Technisches Wissen und Hebammenkunst“ (21. Juni) sowie über „Die Geburt als Zumutung“ (28. Juni).

Rubrik: Regionales

Erscheinungsdatum: 13.05.2015