Institut für Qualität und Patientensicherheit

Umfrage zu Ursachen und Umständen von Geburtsschäden

Die sich jährlich verschärfende Haftpflichtproblematik für freiberufliche Hebammen ist größtenteils auf einen Anstieg der Schadenssumme pro Versicherungsfall zurückzuführen. Eine...

»

Epidemiologie

Setzt sich der gegenwärtige Trend fort, so werden ab 2022 mehr fettleibige als untergewichtige...»

Randomisierte Studie

Die aktive Mitarbeit der Gebärenden ist in der Austreibungsphase besonders wichtig. An vielen...»

Statistik

Die Zahl der (Krankenhaus-)Geburten in Deutschland hat sich 2016 gegenüber dem Vorjahr um 6,3...»

Randomisiert-kontrollierte Multicenterstudie

Ein Forschungsteam der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg geht in Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit Bochum ab Oktober 2017 in einer multizentrischen randomisiert-kontrollierten...»

Neu konzipierte Internetseite

Die Homepage zur Zahngesundheit des Europäischen Instituts für Stillen und Laktation (EISL) steht als aktualisierte Seite ab sofort wieder online zur Verfügung. Sie gibt einen Überblick...»

Verbraucherzentrale Hamburg

Nahrungsergänzungsmittel in der Stillzeit liefern wenig Mehrwert und bewirken im schlimmsten Fall das Gegenteil von dem, was Frauen in dieser Phase wünschen lautet das Fazit eines Produktchecks der...»

Deutscher Pflegerat

Am 15. September wurde turnusgemäß das Präsidium des Deutschen Pflegerats e. V. (DPR) neu besetzt. Yvonne Bovermann, Beirätin für den Bildungsbereich des Deutschen Hebammenverbandes,...»

Deutscher Hebammenverband

Ein Artikel in der Wochenendausgabe der Süddeutschen Zeitung am 9. Oktober singt ein Loblied auf die Zentralisierung der Geburtshilfe in Deutschland. Diese Maßnahme habe schließlich in...»

Termin Ort Thema
Keine Einträge vorhanden
Termin Ort Thema
Keine Einträge vorhanden