WHO

49 Empfehlungen zur Schwangerenvorsorge

Eine intensive Schwangerenvorsorge ist für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) der beste Weg, um Totgeburten und Schwangerschaftskomplikationen zu vermeiden. Ein Report der WHO nennt 49 Empfehlungen zur...

»

Rauchen in der Schwangerschaft

Es ist bekannt, dass Rauchen während der Schwangerschaft das Risiko für einen...»

BMI und Geburtswehen

Gibt es einen Zusammenhang zwischen maternalem Body Mass Index (BMI) und dem spontanen...»

Langzeitstudie aus den USA

Vaginal geborene Babys – oder per Sectio geborene, die anschließend dem vaginalen...»

Randomisierte verblindete Studie

Etwa 85 Prozent  der Erstgebärenden erleiden bei vaginalen Geburten eine mehr oder minder große Geburtsverletzung, die häufig erst durch die Geburt der Schulter über den Damm...»

Statistisches Bundesamt

In der thüringischen Stadt Jena lag die Väterbeteiligung beim Elterngeld für Nachwuchs, der im Jahr 2014 geboren wurde, bei 57,8 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt,...»

Statistisches Bundesamt

Die Jugendämter in Deutschland führten im Jahr 2015 rund 129.000 Verfahren zur Einschätzung der Gefährdung des Kindeswohls durch. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt,...»

Ausbildungszentrum Laktation und Stillen

Der Internationale Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten wird 35 Jahre alt. Im Jahr 1981 verabschiedete die Weltgesundheitsversammlung, die so genannte WHA (World Health Assembly), den...»

Tschechien

Immer mehr Frauen in Tschechien wollen ihr Kind nicht mehr in der Klinik zur Welt bringen. Sie wünschen sich eine Geburt im vertrauten Umfeld der eigenen vier Wände. Doch anders als in vielen...»

Termin Ort Thema
20161209