Deutscher Hebammenverband

Internationaler Hebammentag 2017: Für eine gute Geburtshilfe!

  • Visionen für eine gute Geburtshilfe sollen zum Internationalen Hebammentag am 5. Mai öffentlich verbreitet werden.

  • Der Internationale Hebammentag am 5. Mai steht dieses Jahr unter dem Motto „Midwives, Mothers and Families: Partners for Life!“. Der Deutsche Hebammenverband e.V. (DHV) stellt an diesem Tag seine Auffassung zu einer guten Geburtshilfe in den Mittelpunkt seiner Aktionen: Zwölf Thesen sollen „gute Geburtshilfe“ auf den Punkt bringen. Die Thesen fassen zusammen, wie Hebammen nach ihrem Wissen, ihren Erfahrungen und ihrer Berufsethik definieren, was Schwangere und Gebärende dafür brauchen. Sie zeigen, dass Hebammen die körperliche und seelische Gesundheit von Frauen und ihren Kindern bewahren und fördern. Mit der Aktion will der DHV in den Vordergrund stellen, was für Hebammen eine gute Geburtshilfe bedeutet.

    Genutzt werden sollen die Thesen am Hebammentag. Um sie in Umlauf zu bringen und zu verbreiten, sollen sie auch an Kreißsaaltüren, Geburtshäusern und Hebammenpraxen „angeschlagen“ werden. Das Plakat mit den Thesen stellt der DHV ab 4. Mai zum Download bereit. Darüber hinaus wird es am 4. Mai 2017 eine Pressekonferenz in Berlin geben.

    Eine Übersicht zu bundesweiten Aktionen findet sich im Internet unter www.hebammenverband.de/aktuell/aktionen/hebammentag/.

    (DHV, 27.3.2017)