Sachsen

Neues System zur Anzeige von Geburten in Leipzig gestartet

  • Können Eltern ihr Neugeborenes bereits in der Geburtsklinik anmelden, wird dies oftmals als große Erleichterung gesehen.

  • Nach dem Ende des Pilotprojekts „Standesamt vor Ort“ hat die Stadt Leipzig ein neues System zur Anzeige und Beurkundung von Geburten gestartet: Mit ihm können Eltern die Geburtsurkunde ihres Kindes noch im Krankenhaus beantragen und sich nach Hause schicken lassen. Die hierfür nötigen Unterlagen erhalten sie bei Anmeldung in ihrer jeweiligen Geburtsklinik. Diese leitet die Unterlagen, wenn es soweit ist, zusammen mit der Geburtsanzeige an das Standesamt weiter. 14 Tage später, so das erklärte Ziel der Stadt, liegt die fertige Geburtsurkunde zur Abholung im Bürgeramt Otto-Schill-Straße bereit. Eltern, die sich diesen Weg ersparen möchten, können sich die Urkunde mitsamt den eingereichten persönlichen Unterlagen per Nachnahme auch nach Hause schicken lassen.

    Quelle: St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig, 17.11.2017

    Rubrik: Regionales