Schwangerschaftsabbruch

Töchter handeln oft wie eigene Mütter

  • Bei Müttern, die selbst schon eine Schwangerschaft abgebrochen haben, sind auch Töchter häufiger davon betroffen.

  • Bei Teenagern, deren Mütter einen Schwangerschaftsabbruch hatten, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie eine Schwangerschaft ebenfalls beenden. Zu diesem Ergebnis kommen ForscherInnen des Institute for Clinical Evaluative Sciences in Toronto in Kanada. In Industrieländern werden jährlich rund 6,7 Millionen Abbrüche durchgeführt. Ein großer Anteil entfällt dabei auf Teenager unter 19 Jahren. In Kanada liegt die Rate von Teenagerschwangerschaften bei 28 pro 1.000. Mehr als 5 % dieser Schwangerschaften werden abgebrochen.

    Laut den ForscherInnen Joel Ray und Ning Liu gibt es beim Timing der ersten Schwangerschaft, die mit einer Lebendgeburt beendet wird, einen Zusammenhang zwischen Müttern und Töchtern. Für die aktuelle Studie wurde untersucht, ob die gleiche Tendenz auch bei Schwangerschaften besteht, die abgebrochen wurden. Ausgewertet wurden die Daten von 431.623 in Ontario geborenen Töchtern, die mit anderen Datenbanken verknüpft wurden, die Infos über Mutter-Tochter-Paare lieferten. Es gab 73.518 Töchter, deren Mutter mindestens einen Schwangerschaftsabbruch hatte, und 358.105 Töchter, deren Mütter keinen aufwiesen.

    Bei der ersten Gruppe lag die Wahrscheinlichkeit eines Schwangerschaftsabbruchs im Teenageralter bei 10,1 %, bei der zweiten bei 4,2 %. Der Großteil der Abbrüche wurde vor der 15. Schwangerschaftswoche durchgeführt. Je mehr Abbrüche eine Mutter durchgeführt hatte, desto höher war deren Anzahl auch bei der Tochter.

    So sei zu erforschen, ob Strategien, die die Eltern einbinden, ungeschützten Sex bei Teenagern verringern könnten, so die ForscherInnen. Zusätzlich sei mehr Wissen über die Hauptfaktoren notwendig, die die Entscheidung für oder gegen eine Schwangerschaft beeinflussen. Zu den Einschränkungen der Studie gehört das Fehlen von Informationen über die Väter, den Familienstand von Müttern und Töchtern sowie zur Familiendynamik und Einstellungen.

    ---------------

    Quelle:

    Ning L et al.: Intergenerational abortion tendency between mothers and teenage daughters: a population-based cohort study. CMAJ 2018. http://www.cmaj.ca/content/190/4/E95 pte 30.1.2018 DHZ