Perinatale Palliativpflege

Frauenmilchspenden nach Totgeburt

Am Zentrum für Fetal Diagnosis and Treatment des Children's Hospital of Philadelphia, USA, denken die Mitarbeiterinnen des Hauses über eine Option nach. Im Zusammenhang mit perinataler Palliativversorgung, das heißt bei Frauen, deren Kind die Geburt nicht oder nur kurz überleben wird, wird Frauen angeboten, statt abzustillen, ihre Milch zu spenden.

DIe Idee dahinter ist, dass es tröstlich sein könnte, trotz des eigenen Verlustes einem anderen Kind helfen zu können, beispielsweise einem Frühgeborenen, das von Frauenmilch mehr profitieren würde als von Formula-Nahrung. Diese Option muss im Vorfeld der Geburt mit den Frauen als eine Möglichkeit besprochen werden, damit sie eine informierte Entscheidung treffen können.

Cole JCM et al. Facilitating Milk Donation in the Context of Perinatal Palliative Care. J Obstet Gynecol Neonatal Nurs 2017. Nov 24. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29179003 DHZ

 

 

Rubrik: 1. Lebensjahr