DHZ 10/2017

Ausgabe 10/2017

Lesen Sie im Titelthema „Familienvielfalt“ über den Wandel von Lebensentwürfen • neue „alte“ Rollenmuster • Alleinerziehende und Patchworkeltern • Vorurteile, denen lesbische Mütter begegnen.

Im zweiten Heftteil über die Vorboten einer Uterusruptur • die Rolle von Selbstwirksamkeit für eine lange Stilldauer • das Handbuch im QM • Farbgestaltung von Gebärräumen • die Entscheidung der Schiedsstelle.

Immer in der DHZ

Was halten Sie davon, wenn Geschwisterkinder bei einer Geburt dabei sind?

 

»
Dr. Christiane Schwarz

Das junge Paar freut sich über die Schwangerschaft. Sie sind beide 18 Jahre alt – eine Sandkastenliebe. Er ist fertig mit der Maurerlehre, jetzt ist ihr Wunschkind unterwegs, sie haben kürzlich geheiratet und sind glücklich. Sie ...

»

Editorial

Ein Schiff, das sich Familie nennt
Birgit Heimbach

Vor 30 Jahren studierte ich für meine spätere Tätigkeit als Hebamme im Nebenfach Familiensoziologie. Ich lernte: Die Kernfamilie ist eine auf Dauer angelegte Verbindung von Mann und Frau, mit einem gemeinsamen Haushalt, mit ...

»

Thema: Familienvielfalt

Jochen König

Familien wandeln sich – in letzter Zeit noch schneller und offensichtlicher als früher. Der Patchwork-Familienvater und Blogger Jochen König wünscht sich die freie Wahl für jeden und jede, die Familienkonstellation gründen zu ...

»
Prof. Dr. Oliver Arránz Becker | Katharina Loter

Die individuellen Einstellungen zu Ehe und Scheidung, Schwangerschaft und Geburt, Frauen- und Müttererwerbstätigkeit sowie Aufgabenteilung im Haushalt wandeln sich. Damit wächst die Vielfalt möglicher Lebensentwürfe. Das zeigen ...

»
Dr. phil. Sabina Stelzig-Willutzki

Mit der Geburt des ersten Kindes setzen in den meisten Familien »Traditionalisierungseffekte« ein: Junge Mütter verringern ihre Erwerbsarbeit oder geben sie auf, junge Väter arbeiten umso mehr. Dafür übernehmen Frauen unbezahlte ...

Leseprobe
Melanie Mengel

Mit der wachsenden Vielfalt von Familienformen wandeln sich auch die Anforderungen an Hebammen: In Alleinerziehenden- und Patchworkfamilien können unterschiedliche Familienmitglieder eine starke Rolle spielen. Weiterbildungen ...

»
Susanne Maron

Auch nachdem die »Ehe für alle« beschlossen wurde, erleben Regenbogenfamilien noch viel Diskriminierung, Ausgrenzung oder Unverständnis. So gilt beispielsweise bei verheirateten lesbischen Paaren die Co-Mutter nicht automatisch ...

»
Dr. med. Dipl. Psych. Susanne Quitmann

Wenn eine Familie mit Hilfe gespendeter Eizellen oder Samen entsteht, lebt statt des einen Elternteils jemand Fremdes leiblich im eigenen Kind. Um sich damit anzufreunden, brauchen die Mütter und Väter eine sorgsame psychosoziale ...

»
Jennifer Jaque-Rodney

Familienhebammen sind in ihrer täglichen Arbeit bei jungen Eltern oft mit außergewöhnlichen Lebenslagen konfrontiert. Sie helfen Schwangeren und Müttern in schwierigen Situationen und vermitteln wichtige Unterstützung. Eine ...

»

Geburt

Prof. Dr. Werner Rath

Ein Fallbeispiel verdeutlicht die Risiken einer Uterusruptur und das Vorgehen im Notfall: Es kommt zu einem protrahierten Geburtsverlauf nach vorangegangener Sectio, bei dem wegen eines Geburtsstillstandes ein Oxytocin-Tropf nach ...

»

1. Lebensjahr

Clara Evers-Zimmer

Warum stillen viele Mütter nicht so lange, wie es wünschenswert wäre, obwohl sie von den Vorteilen wissen? Studien über das menschliche Gesundheitsverhalten zeigen: Besonders Erstmütter brauchen eine stillfreundliche Umgebung, ...

»

Beruf & Praxis

Monika Selow

Freiberufliche Hebammen müssen zukünftig gegenüber dem GKV-Spitzenverband (GKV-SV) durch ein Audit nachweisen, dass sie ein QM-System erfolgreich eingeführt haben. So steht es im Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe. ...

»
Martin Benad

Die vorherrschende Wandfarbe ist in den meisten Krankenhäusern immer noch Weiß. Aber der Ruf nach farbigen Wänden und Möbeln und damit nach einer stimmungsvollen Umgebung wird lauter. Was kann das konkret für die Gestaltung von ...

»

Wissenschaft & Forschung

Dr. phil. Marion Schumann | Wiebke Lisner

Eine Soziologin und eine Historikerin erzählen einen wahren Wissenschaftskrimi: Sie hatten sechs Jahre lang darum gekämpft, die Akten der Hebammenschule und Landesfrauenklinik Hannover für Forschung und Öffentlichkeit zugänglich ...

»

Politik & Gesellschaft

Reinhild Bohlmann

Viele (Beleg-)Hebammen in den Kreißsälen, die in unterschiedlichen Arbeits- und Betreuungsmodellen tätig sind, sehen durch den Schiedsspruch ihre Existenz bedroht. Was steckt dahinter? Die Vorsitzende des Bundes freiberuflicher ...

»
Monika Selow

Von der Anrufung der Schiedsstelle durch den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV) im Februar bis zum Beschluss der Schiedsstelle am 5. September ist über ein halbes Jahr vergangen. Vorangegangen waren zwei Jahre, ...

»

Weltweit

Eva Schöning

Die sexuelle und reproduktive Gesundheit von Familien in Bangladesch zu stärken, ist das Ziel eines Projektes der Entwicklungszusammenarbeit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Dazu gehört die Ausbildung der ...

»

Kultur

Birgit Heimbach

In seinen farbigen Holzschnitten hat der Künstler HAP Grieshaber vielfach seine Familie dargestellt. In der Geburt seiner Tochter, im privaten Heim und in der Natur fand er wichtige künstlerische Quellen.

»