DHZ 04/2018

Ausgabe 04/2018

Lesen Sie im Titelthema „Leihmutterschaft und Eizellspende“ über die Herausforderungen der Hebammenbegleitung • Risiken der Eizellspende • juristische Fallstricke des Reproduktionstourismus • die Folgen fürs Kind.

Im zweiten Heftteil über Transparenz der Angebote in Wiener Geburtskliniken • Schwangerschaft in Haft • Mutter-Kind-Gruppen für Geflüchtete • die Ausstellung Mutter.form in Hamburg.

Immer in der DHZ

Sehen Sie die Notwendigkeit einer Anlaufstelle für Hebammen, die im Zusammenhang mit ihrer Arbeit sexuelle Übergriffe erlebt haben?

Der Schauspielverband hat aus gegebenen Anlässen eine solche Stelle eingerichtet. Sollte ein ...

»
Dr. Christiane Schwarz

Da sitze ich nach einem langen Tag im Sitzungszimmer mit meinen Mitstreiterinnen in der Pizzeria bei der Berufspolitik. Wir sind mal wieder die letzten, der Chef kommt bereits mit der letzten Runde Espresso. Wir haben uns schon ...

»

Editorial

Ei.formen und Mutter.formen
Birgit Heimbach

»Dieses Weibchen ist etwa 30 Jahre alt und 35.000 Euro wert« …. »Nach der Entnahme der Luxusperlen werden die begehrten Eier gesiebt, gewaschen, drainiert und nach Größe, Farbe, Textur und Festigkeit klassifiziert, und in der ...

»

Thema: Leihmutterschaft und Eizellspende

Dr. phil. Katharina Beier

Hebammen begegnen immer häufiger Frauen und Paaren, deren Kinder aus einer Eizellspende oder von einer Leihmutter aus dem Ausland stammen. Diese Familien gut zu betreuen, birgt einige ethische Herausforderungen.

»
Prof. Dr Heribert Kentenich

Die Eizellspende ist in Deutschland verboten, aber immer mehr Paare mit unerfülltem Kinderwunsch weichen dafür ins Ausland aus. Welche medizinischen Risiken entstehen für Mütter, Kinder und Spenderinnen? Worauf sollten Hebammen in ...

»
Dr. Roman Lammers

In Deutschland ist die Leihmutterschaft strafrechtlich verboten. So reisen ungewollt kinderlose Paare ins Ausland, um sich dort eine Leihmutter zu suchen. Damit gehen sie hohe juristische Risiken ein. Über die gesetzlichen ...

»
Birgit Heimbach

ExpertInnen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina haben ein Diskussionspapier entworfen, das sich mit den Erfordernissen an ein neues Fortpflanzungsmedizingesetz auseinandersetzt. Die VertreterInnen des ...

»
Eva Maria Bachinger

Wie weit gehen Medizin und Gesetz, um wohlhabenden Menschen einen Kinderwunsch zu erfüllen? Ethische Bedenken kommen im internationalen Geschäft mit der Leihmutterschaft bisher kaum vor. Eine Kritik am globalen Kinderhandel über ...

Leseprobe
Birgit Heimbach

Am 17. und 18 Februar fanden in Berlin zum zweiten Mal die sogenannten Kinderwunsch Tage statt, eine Messe für Menschen mit unerfülltem Kinderwunsch. Praxen, Firmen und Vermittlungsagenturen aus dem Ausland boten ihre Dienste für ...

»
Nina Lilienthal

Eine Frau, die ein Kind nach Eizellspende geboren hat, entwickelt sechs Jahre danach hypochondrische Panikattacken, die sich zuerst auf ihre Tochter und dann auf sie selbst beziehen. In einer Psychosomatischen Tagesklinik geht sie ...

»
Prof. Dr. phil. Christina Schües

Die eigene Herkunft im Sinne eines Geborenwerdens und die Verortung in Beziehungsstrukturen ist eine Grundfrage der Philosophie. Wie passt die Menschwerdung durch Leihmutterschaft oder Eizellspende in den Zusammenhang von Geburt, ...

»
Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt

Die Perspektive des Kindes fehlt bisher in wissenschaftlichen, medizinethischen und familienrechtlichen Debatten zur Reproduktionsmedizin. Aber vorgeburtliche Erfahrungen wirken auf den Charakter, auf Verhaltens- und ...

»
Birgit Heimbach

Woher komme ich? Diese Frage beschäftigt jedes Kind früher oder später. Darauf erwartet es eine spontane, klare Antwort. Doch was, wenn diese Frage nicht so einfach zu beantworten ist? Um das Kind langfristig nicht zu entwurzeln, ...

»

Beruf & Praxis

Peggy Seehafer

In einer großen Stadt wie Wien können werdende Eltern zwischen vielen Geburtskliniken wählen. Um ihnen eine informierte Entscheidung zu ermöglichen, gibt es ein vorbildliches neues Online-Portal.

»
Martin Benad

Der Bilderzyklus, der neuerdings im Wehen-Wandelgang der Geburtshilfeabteilung des Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke hängt, erfüllt viel mehr als nur ästhetische Anforderungen: Die 35 aufeinander abgestimmten Kunstwerke laden die ...

»

Wissenschaft & Forschung

Laura Abbott

Eine Studie erfragt erstmals die Erfahrungen inhaftierter schwangerer Frauen in britischen Justizvollzugsanstalten. Wie erleben sie die Schwangerschaft? Welchen Umständen sind sie im Gefängnis ausgesetzt? Mit welchem besonderen ...

»
Peggy Seehafer

Wie viele schwangere Frauen in deutschen Gefängnissen einsitzen, wird nicht erhoben. Bekommen diese Frauen Hebammenhilfe? Wo findet die Geburt in der Regel statt? Wie unterscheidet sich der offene vom geschlossenen Vollzug?

 

»

Politik & Gesellschaft

Karolina Luegmair

Im Landkreis Freising hat die Caritas-Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche ein bindungsförderndes und kultursensibles Angebot für Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern erarbeitet. Auch eine Hebamme ist in diesen ...

»

Kultur

Birgit Heimbach

Bis zum 4. März 2018 zeigte der Berufsverband bildender Künstlerinnen und Künstler Hamburg im dortigen Kunsthaus die Ausstellung Mutter.form. Hier wird das Thema Mutterwerden, Geborenwerden und Vergehen in vielen Facetten ...

»