DHZ 07/2009

Molekulargenetischer Spaceshuttle

Am Humangenetischen Institut der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es einen neuen Forschungsverbund „Netzwerk Mentale Retardierung“ (MRNET). „In diesem Vorhaben werden klinisch genetische Ansätze mit einer systematischen Genomanalyse vereint“, heißt es auf dessen Internetseite. Doch unter welchen Prämissen und mit welchen Folgen findet diese Forschung statt? Erika Feyerabend
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 07/2009 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress