DHZ 04/2012
Neue Empfehlungen zur Stilldauer, Teil 4

Viel Geld im Spiel

Eine Studie der Pädiaterin Dr. Mary Fewtrell und ihrer KollegInnen fand unter bestimmten Prämissen in westlichen Ländern auch Argumente für eine frühere Einführung von Beikost (DHZ 3/2012, Seite 49ff.). Die Studie schlug in den Medien unmittelbar hohe Wellen. Dort wurde die Empfehlung, mindestens ein halbes Jahr voll zu stillen, schnell generell in Frage gestellt. Welche Firmen finanzieren Studien mit welcher Fragestellung? Können die beteiligten WissenschaftlerInnen und Mitglieder politischer Gremien unabhängig arbeiten? Silvia Höfer
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 04/2012 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift