DHZ 05/2012
Hebamme im strukturschwächsten Teil Ostdeutschlands

Hoyerswerda ist Heimat

Aus der Sicht einer Hebamme, die ihre Heimat liebt, wird das Drama der arbeitslosen jungen Menschen in einer schrumpfenden Stadt überdeutlich. Hoyerswerda zeigt einen sozialen Abstieg, der in Deutschland auch anderen Orten droht – die berufliche Lage der Hebammen geht mit dem Niedergang der Stadt, der Menschen und der Geburtshilfe einher. Grit Kretschmar-Zimmer
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 05/2012 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift