DHZ 05/2014
Das ungarische Ternovsky-Urteil

Die Hausgeburt ist ein Menschenrecht

Seit 2010 garantiert die Europäische Menschenrechtskonvention allen Frauen die freie Wahl des Geburtsortes. Die Mitgliedsstaaten müssen per Gesetz dafür sorgen, dass ihre Bürgerinnen tatsächlich zwischen Klinik- und Hausgeburt wählen können. Zu verdanken haben Eltern dies der ungarischen Ärztin und Hebamme Ágnes Geréb, die einige Jahre in Haft und Hausarrest zubrachte, sowie der ungarischen Mutter Anna Ternovsky, die vor dem Europäischen Gerichtshof in Straßburg geklagt hat. Nancy Iris Stone, Dr. Katharina Hartmann

Um diesen Artikel vollständig kostenlos lesen zu können, benötigen Sie das AboPlus. Alternativ können Sie diesen Artikel auch als Einzelartikel kaufen. Als AbonnentIn eines herkömmlichen Abos bezahlen Sie den reduzierten Preis von 1,25 Euro pro Artikel. Nicht-AbonnentInnen bezahlen für einen Artikel 3,90 Euro.

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese den Artikel kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und lese den Artikel zu einem vergünstigten Preis

Registrierung für neue Kunden

Um Artikel kaufen zu können benötigen Sie ein Benutzerkonto. Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt.

Benutzerkonto anlegen

Ich möchte den Artikel kaufen.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.