DHZ 06/2014

Leitstern für die Praxis?

Ein ExpertInnenstandard oder geburtshilfliche Leitlinien sollen nicht sämtlichen Entscheidungsspielraum und den Blick auf den einzelnen Menschen rauben. Aber die bisherige Fassung der S1-Leitlinie zur Termin-überschreitung wurde nicht als Entscheidungshilfe genutzt, sondern der empfohlene Zeitraum von acht Tagen nach dem errechneten Geburtstermin als „Deadline“ für Einleitungen aufgefasst. Die Leitlinie ist nach Überarbeitung kürzlich neu erschienen. Es bleibt abzuwarten, wie die darin formulierten Änderungen sich in der Praxis auswirken. Immer wieder zeigt sich, dass Hebammen und Nutzerinnen – also auch Frauen nach glücklichen Geburten – Leitlinien und ExpertInnenstandards mitentwickeln sollten. Prof. Dr. Rainhild Schäfers

Um diesen Artikel vollständig kostenlos lesen zu können, benötigen Sie das AboPlus. Alternativ können Sie diesen Artikel auch als Einzelartikel kaufen. Als AbonnentIn eines herkömmlichen Abos bezahlen Sie den reduzierten Preis von 1,25 Euro pro Artikel. Nicht-AbonnentInnen bezahlen für einen Artikel 3,90 Euro.

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese den Artikel kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und lese den Artikel zu einem vergünstigten Preis

Registrierung für neue Kunden

Um Artikel kaufen zu können benötigen Sie ein Benutzerkonto. Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt.

Benutzerkonto anlegen

Ich möchte den Artikel kaufen.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.