Nordrhein-Westfalen

24 Drillingsgeburten in 2021

In Nordrhein-Westfalen sind 2021 72 Drillingsbabys zur Welt gekommen. Es seien bis zum 30. Dezember 2021 24 Drillingsgeburten gemeldet worden, teilte die Staatskanzlei mit. Mit einem persönlichen Brief habe Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) alle Eltern von Mehrlingskindern in NRW sowie die »enorme Leistung kinderreicher Familien – insbesondere in Corona-Zeiten« gewürdigt. Der Ministerpräsident übernimmt die Ehrenpatenschaft für diese Kinder.

Zudem erhalten die Eltern ein Mehrlingsgeld in Höhe von 1.000 Euro pro Kind – und einen Büchergutschein. Darüber hinaus lade Wüst alle Ehrenpatenkinder und ihre Familien im Frühling ein – sofern es die Pandemie-Lage zulasse.

Die Landesregierung hatte das sogenannte Mehrlingsgeld Anfang 2019 wieder eingeführt. Unterstützt mit der Einmalzahlung von 1.000 Euro pro Kind werden Eltern von Drillingen oder mehr gleichgeborenen Kindern mit Hauptwohnsitz in NRW. Seit 2019 seien insgesamt 139 Mehrlingsgeburten gemeldet worden – davon 135 Mal Drillinge und vier Mal Vierlinge. Der Ministerpräsident ist damit Ehrenpate von 421 Kindern.

Quelle: dpa, 30.12.2021 · DHZ

Rubrik: Politik & Gesellschaft

Erscheinungsdatum: 04.01.2022