Nationaler Hebammenkongress

Ankündigung und Aufforderung zum Einreichen von Beiträgen

Vom 2. bis 4. Mai 2016 veranstaltet der Deutsche Hebammenverband e.V. im Congress Centrum Hamburg seinen XVI. Bundeskongress. Am 1. Mai 2016 findet in Zusammenarbeit mit der Hebammengemeinschaftshilfe e.V. wieder ein Forschungsworkshop statt.

Hebammen und interessierte benachbarte Berufsgruppen, die einen Vortrag oder Workshop halten, ein Poster präsentieren und/oder einen Videofilm zeigen möchten, reichen ihren Kurzbeitrag mit dem Formblatt (abrufbar unter www.hebammenverband.de) bis 30. April per E-Mail beim Deutschen Hebammenverband, Jana Fischer-Meinig, E-Mail: fischer@hebammenverband.de ein. Die Beiträge sollten folgende Themen beinhalten: Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillen und Ernährung, Berufspolitik, Betriebswirtschaft: klinisch/außerklinisch/ambulant, Bildung, Gesundheitswirtschaft (Volkswirtschaft), Kooperationen, Internationale Hebammenarbeit sowie Beratung/Kommunikation.

Für den Forschungsworkshop können Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten sowie Promotionen eingereicht werden. Gern können aber auch andere Forschungsprojekte der Fachöffentlichkeit vorgestellt werden. Die Abstracts werden von einem wissenschaftlichen Beirat evaluiert.

Zur Einreichung der Arbeit soll ausschließlich das vorgegebene Formblatt, das auf der Internetseite des Hebammenverbands abzurufen ist, verwendet werden. Dargestellt sein müssen klar die Problembeschreibung (gegebenenfalls inklusive Quellen), Forschungsfrage, Methode, Empfehlungen und ethische Gesichtspunkte. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2015 bei der Hebammengemeinschaftshilfe, E-Mail: hebammengemeinschaftshilfe@hebammenverband.de.

Rubrik: Medizin & Wissenschaft

Erscheinungsdatum: 16.02.2015