Indische Studie

Blutgruppe 0 als Risikofaktor für Gestationsdiabetes

  • Die Blutgruppe 0 allein erhöht das Risiko für einen Gestationsdiabetes um fast 100 %.

  • Für eine Untersuchung über den Zusammenhang zwischen der Blutgruppe und Gestationsdiabetes (GDM) wurden 600 Schwangere in Indien auf Diabetes getestet. Bei 200 Frauen wurde ein GDM diagnostiziert. Als Kontrollgruppe wurden weitere 400 Schwangere randomisiert. Die Blutgruppe der Frauen wurde aus dem Mutterpass entnommen.

    Neben den bekannten Risikofaktoren wie Alter über 30 Jahre, familiäre Belastung durch Diabetes, Übergewicht und Adipositas zeigte sich ein um 50 % signifikant erhöhtes Risiko bei Schwangeren mit der Blutgruppe 0 (OR 1,51).

    Nach Bereinigung der Daten zeigte sich, dass die Blutgruppe 0 allein das Risiko um fast 100 % erhöhte. Kam zur Blutgruppe 0 außerdem noch die familiäre Disposition hinzu, stieg die Häufigkeit eines GDM um den Faktor 3,5.

    Nach dieser Untersuchung stellt die Blutgruppe 0 einen unabhängigen Risikofaktor für das Entstehen eines Gestationsdiabetes dar.

    Es bleibt zu beachten, dass die Blutgruppe 0 auf dem indischen Subkontinent überdurchschnittlich häufig vorkommt, während A,B und AB deutlich seltener als in Europa auftreten. Ob diese Untersuchung in Europa die gleichen Ergebnisse erzielen würde, bleibt zu überprüfen.

    Sapanont K, Sunsaneevithayakul P, Boriboonhirusarn D: Relationship between ABO blood group and gestational diabetes mellitus.The Journal of Maternal-Fetal & Neonatal Medicine, 2019  https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/14767058.2019.1633299 DHZ

    Rubrik: Schwangerschaft

    Erscheinungsdatum: 04.11.2019