Systematisches Review

Calciumaufnahme in der Schwangerschaft

  • Eine ausreichende Calciumaufnahme in der Schwangerschaft senkt das Risiko für hypertensive Erkrankungen.

  • Eine ausreichende Kalziumaufnahme in der Schwangerschaft senkt das Risiko für hypertensive Erkrankungen. In den meisten Niedrig- und Mittellohnländern liegt die tägliche Aufnahme jedoch unter den empfohlenen Werten.

    Für ein systematisches Review wurden 1.880 Studien einbezogen. 105 von ihnen erfüllten die Kriterien, so dass Daten von 73.958 Frauen aus 37 Ländern in das Review eingeschlossen werden konnten. Die mittlere Calciumaufnahme betrug durchschnittlich 948 mg/Tag in den Hochlohnländern und 647,6 mg/Tag in Niedrig- und Mittellohnländern. Weniger als die empfohlenen 800 mg/Tag wurden in 5 (28 %) der Hochlohnländer und in 14 (82 %) der Niedrig- und Mittellohnländer beobachtet.

    Die Ergebnisse stimmen mit den Beobachtungen zur mangelnden Verfügbarkeit von Calcium in Niedrig- und Mittellohnländern überein. Aus der Perspektive der globalen Gesundheitsversorgung sollte Schwangeren jener Länder Calcium als Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung gestellt werden, wenn sie keinen gesicherten Zugang über die Nahrung haben.

    Cormick G et al.: Global inequities in dietary calcium intake during pregnancy: a systematic review and meta‐analysis. BJOG 2018. https://doi.org/10.1111/1471-0528.15512 DHZ