Mehr Geld für die Geburtshilfe

Dänemarks Hebammen dürfen feiern

Da könnten die Hebammen in Deutschland neidisch werden: Die dänische Regierung hat kürzlich beschlossen,
für 2015 4,5 Millionen Euro und ab 2016 10 Millionen Euro für die Verbesserung der
Geburtshilfe bereitzustellen. Rechnet man dies auf Deutschland hoch - Dänemark hat nur circa 5 Millionen Einwohner -  würde das für das Jahr 2015 für Deutschland  einen Etat von 160 Millionen Euro bedeuten. Große Freude herrscht bei den Kolleginnen im Norden. Durch die  Ökonomisierung und Privatisierung im Gesundheitswesen ist man in Deutschland weit davon entfernt, solche Schritte zu gehen.

(Peggy Seehafer - DHZ, 13.11.2014)

Rubrik: Politik & Gesellschaft

Erscheinungsdatum: 21.11.2014