Sachsen

Erste Vierlingsgeburt nach Mauerfall im Uniklinikum Dresden

Erstmals seit dem Mauerfall sind im Dresdner Uniklinikum Vierlinge geboren worden. Sham, Joud, Ahmad und Ayham seien bereits Mitte August per Kaiserschnitt zur Welt gekommen und Ende der vergangenen Woche gemeinsam mit ihrer Mutter gesund entlassen worden, teilte das Krankenhaus mit. Zuletzt hatten im Uniklinikum im Jahr 1984 Vierlinge das Licht der Welt erblickt.

Bei der Geburt im August habe für jedes Kind ein Team aus Hebammen, Geburtshelfer:innen, Kinderärzt:innen und Krankenpfleger:innen bereitgestanden. Sham kam den Angaben zufolge mit 1.325 Gramm als Erste auf die Welt, gefolgt von ihrem Bruder Ahmad, der mit 1.405 Gramm der Schwerste der Vier war. Ayham, mit 1.210 Gramm der Leichteste, ließ seiner Schwester Joud den Vortritt, die 1.225 Gramm wog.

Es habe nur 45 Minuten gedauert, bis alle vier Kinder auf der Welt waren, hieß es. Schon in den Wochen vor der Geburt sei die werdende Mutter im Klinikum betreut worden.

Insgesamt wurden im Uniklinikum Dresden in diesem Jahr rund 2.000 Kinder geboren. 62 davon waren Zwillings- oder Drillingsgeburten.

Quelle: dpa, 25.10.2022 · DHZ

Rubrik: Regionales

Erscheinungsdatum: 08.11.2022