Geburtsbedingte Erkrankungen

Selten Hilfe im ersten Jahr post partum angefragt

  • Im ersten Jahr nach der Geburt suchen sich Frauen selten professionelle Hilfe bei geburtsbedingten Erkrankungen.

  • Im ersten Jahr nach der Geburt suchen sich Frauen nur selten professionelle Hilfe für geburtsbedingte Erkrankungen. 48 Studien wurden für ein systematisches Review auf der Suche nach Ursachen betrachtet, wobei sich vier wesentliche Gründe zeigten: Frauen suchen keine Hilfe, weil sie die Probleme als Teil ihrer Mutterrolle annehmen und fürchten, dass sie schlecht angesehen werden, wenn sie darüber sprechen. Wenn überhaupt, teilen sie ihre Bedenken zuerst mit der Familie und engen Freunden. Geringe Bildungsmöglichkeiten und wenig hilfreiche Ratschläge innerhalb der Familie sind ebenfalls Hemmnisse. Zu einem nicht zu unterschätzenden Anteil ist es auch kulturell oder gesellschaftlich bedingt, ob eine Frau sich um Hilfe bemüht.

    Quelle: Rouhi M et al.: Women's help-seeking behaviours within the first twelve months after childbirth: A systematic qualitative meta-aggregation review. Midwifery 2019. https://www.midwiferyjournal.com/article/S0266-6138(19)30035-X/fulltextDHZ

    Rubrik: Wochenbett