Cytotec zur Geburtseinleitung in Deutschland

Häufige Verwendung trotz Off-Label-Use

  • Molekülstruktur von Misoprostol (C22H38O5), ursprünglich hergestellt zur Vorbeugung von Magengeschwüren. Es wird im Off-Label-Use seit vielen Jahren zur Geburtseinleitung in vielen Kliniken in Deutschland eingesetzt.

  • Die Verwendung des Medikaments Cytotec mit dem Wirkstoff Misoprostol zur Geburtseinleitung wird aktuell diskutiert, da keine Zulassung zur Verwendung in diesem Bereich in Deutschland vorliegt. Misoprostol wurde im Jahr 1985 für die Behandlung von Magengeschwüren zugelassen.

    Es fehlen aktuelle Daten, wie häufig Misoprostol heute tatsächlich in der geburtshilflichen Praxis verwendet wird. Hierzu wurden im Jahr 2015 Daten veröffentlicht.

    Die Fragestellung wurde untersucht, wie häufig Misoprostol in der klinischen Praxis verwendet wird. Hierzu wurde eine prospektive Studie im Jahr 2013 durchgeführt, in die alle Kliniken Deutschlands eingeschlossen wurden. Die Rücklaufquote der 783 Fragebögen lag bei 69 % (n=542). In 66 % dieser Kliniken (n=355) wurde Misoprostol zur Geburtseinleitung verwendet, 34 % (n=183) verwendeten kein Misoprostol zur Geburtseinleitung. Die häufigsten Gründe für die Verwendung von Misoprostol waren: Effektivität (40 %), gute Akzeptanz durch die Patientin (35 %), gute Erfahrungen in der klinischen Praxis (35 %) und Abwägungen aus Kosten-Nutzen Gründen (32 %). Die Hauptargumente gegen die Verwendung von Misoprostol waren Off-Label Use (69 %) und rechtliche Unsicherheiten (27 %).

    Die AutorInnen schlussfolgern, dass im Jahr 2013 in den meisten Krankenhäusern in Deutschland (66 %) Misoprostol zur Geburtseinleitung verwendet wurde, obwohl keine Zulassung zur Geburtseinleitung vorlag. Die Hauptargumente gegen einen Einsatz von Misoprostol waren rechtliche Bedenken, die schwerer gewichtet wurden als die wissenschaftliche Evidenzlage. Die AutorInnen forderten bereits im Jahr 2015 ein klares Statement der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften.

    Quelle: Voigt F et al.: Off-label use of misoprostol for labor induction in Germany: a national survey. Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol 2015. www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25553610187. 85–9 ∙ DHZ

     

    Rubrik: Geburt

    Erscheinungsdatum: 12.02.2020