Stiftung Universitätsmedizin Essen

Hilfe für trauernde Eltern

Anlässlich des »Worlwide Candle Lightning« – ein internationaler Gedenktag für verstorbene Kinder, am 13. Dezember 2020 stellt die Stiftung Universitätsmedizin Essen einmalig bis zu 260 Sternenkinderboxen kostenfrei für Initiativen, Vereine und Selbsthilfegruppen zur Verfügung, die sich mit der Thematik Kindesverlust und Trauerbewältigung auseinandersetzen. Die Stiftung hat die Boxen entwickelt um trauernde Eltern zu unterstützen und sie auf dem Weg des Abschieds und der Erinnerung zu begleiten.

Jede Box enthält ein Teelicht, einen Teddybären und einen zweiteiligen Holzstern, dessen eine Hälfte dem Kind an oder in seine letzte Ruhestätte gelegt werden kann. Darüber hinaus haben die Eltern die Möglichkeit, ihre Gedanken und Gefühle niederzuschreiben und auf diese Weise mit ihrem Kind in Verbindung zu bleiben. Auf einer Erinnerungskarte können die Daten des Kindes festgehalten werden und eine eigens dafür entwickelte Broschüre unterstützt die Mütter und Väter bei ihrem Prozess der Trauer und Erinnerung.

Die Inhalte der Box wurden durch ein interdisziplinäres Projektteam entwickelt, das sich unter anderem aus VertreterInnen verschiedener klinischer und sozialmedizinischer Bereiche zusammensetzt.

Die Stiftung Universitätsmedizin möchte dieses einmalige Angebot möglichst vielen trauernden Familien zur Verfügung stellen. Bei Interesse können Initiativen, Vereine und Selbsthilfegruppen bis zu vier Boxen ab sofort kostenfrei per E-Mail bestellen: info@universitaetsmedizin.de. Nur solange der Vorrat reicht.

Quelle: Stiftung Universitätsmedizin Essen, 11.12.2020 • DHZ

Rubrik: Politik & Gesellschaft

Erscheinungsdatum: 13.12.2020