Sachsen

Hochmoderne und erweiterte Neonatologie in Leipzig

Am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) wurde am 21. Oktober nach zweijährigem Umbau die modernisierte und erweiterte Neonatologie eröffnet. In den neuen Räumen stehen jetzt 51 Betten für die Versorgung von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen bereit.

Die Patientenzimmer wurden zu Ein- und Zwei-Bettzimmern umgebaut, neu entstanden sind zudem Eltern-Kind-Räume, mit einem eigenen Bad für die begleitenden Eltern, die so bequemer rund um die Uhr bei ihren Kindern sein können. Insgesamt hat sich die Neonatologie, deren PatientInnenzahlen in den letzten Jahren stetig gestiegen sind, um zehn Betten vergrößert. Erweitert wurden unter anderem auch die ÄrztInnen- und Pflegeteams. Neu eingestellt wurden 9 ÄrztInnen und 19 Pflegekräfte.

Im vergangenen Jahr betreute die Neonatologie am UKL 709 Kinder stationär, darunter 44 Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 1.000 Gramm.

Quelle: UKL, 21.10.2020 • DHZ

Rubrik: Regionales

Erscheinungsdatum: 25.11.2020