Endometriose im Darm

Hohe Schwangerschaftsraten nach Operation

Viele Frauen mit Endometriose haben Probleme, schwanger zu werden. Eine Operation kann Endometrioseherde entfernen und eine Schwangerschaft erleichtern. Es besteht jedoch auch das Risiko, dass Verwachsungen, die nach einer Operation entstehen, den Kinderwunsch wieder verkomplizieren. Eine Studie aus Frankreich untersuchte die Schwangerschaftsrate nach einer Operation bei tief infiltrierender Endometriose im Darm.

Die WissenschaftlerInnen untersuchten 55 Patientinnen mit Endometriose im Dickdarm mit über 20 mm Länge. Die Frauen waren im Mittel 28 Jahre alt. 25 der Frauen wurden mit einer erhaltenden Methode (Shaving oder diskoide Resektion) und 30 mit einer radikalen, segmentalen Resektion operiert, bei der der betroffene Darmabschnitt entfernt wird. Alle Frauen wurden vom gleichen Arzt operiert. Die Frauen wurden anschließend zwischen 50 und 79 Monaten beobachtet. Keine Patientin verstarb.

In der Studie wurden Schwangerschaften und Geburten nach der Operation bestimmt. 36 der Patientinnen wünschten eine Schwangerschaft, 23 von ihnen waren schon seit über einem Jahr nicht schwanger geworden und galten damit als unfruchtbar. Am Ende der Beobachtungszeit waren 29 Patientinnen schwanger (81 %). Bei 17 von ihnen war die Schwangerschaft auf natürlichem Wege eingetreten, die anderen hatten eine künstliche Befruchtung erhalten. Da einige Frauen mehrmals schwanger waren, kam es insgesamt zu 37 Schwangerschaften (24 auf natürlichem Wege) und 29 Geburten. Die Wahrscheinlichkeit, in den 12 Monaten nach der Operation schwanger zu werden, betrug demnach etwa 33 %. Nach 24 Monaten lag die Wahrscheinlichkeit bereits bei über 60 %, nach 36 Monaten bei 77 % und nach 48 Monaten bei etwa 87 %. Auch bei den unfruchtbaren Frauen betrug die Schwangerschaftsrate nach der Operation 74 %, etwa die Hälfte dieser Schwangerschaften war auf natürlichem Weg eingetreten. Patientinnen, denen eine Schwangerschaft auf natürlichem Weg empfohlen worden war, wurden schneller schwanger.

Die Studie zeigte, dass die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft nach einer Entfernung von Endometriose im Darm durchaus hoch ist. Die Mehrheit der Frauen wurde sogar auf natürlichem Wege schwanger.

Quelle: Roman H, Chanavaz-Lacheray I, Ballester M et al.: High postoperative fertility rate following surgical management of colorectal endometriosis. Hum Reprod 2018. doi:10.1093/humrep/dey146. DeutschesGesundheitsPortal.de DHZ