Geburt

Kinesio-Tape gegen Wehenschmerzen?

Kinesio-Tapes (KT) haben sich für die Behandlung von Dysfunktionen und Schmerzen bewährt. Für die Behandlung während der Geburt lagen bislang noch keine Daten vor. Eine Studie untersuchte nun die Zufriedenheit der Mütter mit der Anwendung, die Effektivität, die Sicherheit sowie das geburtshilfliche und neonatale Outcome.

60 Frauen wurden einfach verblindet in zwei Gruppen eingeteilt. Die KT-Gruppe erhielt einen Tapeverband in der Region der Spinalnerven T10-L1 und S2-S4. Die Kontrollgruppe wurde in der Region T1-T4 getaped. Die Teilnehmerinnen waren ohne Sectio in der Anamnese, ohne Geburtsrisiken und ihre Wehen setzten spontan ein.

Nach der ersten Stunde der Anwendung nahmen die Schmerzen in der Kontrollgruppe erheblich zu. Alle anderen Messergebnisse zeigten zwischen beiden Gruppen keine Unterschiede. In der KT-Gruppe waren 59 % der Frauen zufrieden mit der Anwendung, in der Kontrollgruppe waren es nur 44 %.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Anwendung von Kinesio-Tapes sicher ist, aber keine messbaren Erfolge in der Schmerzlinderung verzeichnet.

Quelle: Miquelutti MA, Silveira C, Cecatti JG. Kinesiologic tape for labor pain control: Randomized controlled trial. Physiotherapy Theory and Practice 2018. Published Online: 02 Apr 2018. https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/09593985.2018.1457117 DHZ

Rubrik: Geburt