Brandenburg

Klinik in Forst schließt an Wochenenden Kreißsaal

Die Lausitz Klinik in Forst schließt an den Wochenenden die Geburtshilfe, weil nach Unternehmensangaben Hebammen für den Kreißsaal fehlen. Frauen ohne Beleghebamme können vorerst von Freitagabend bis Montagmorgen nicht mehr in dem Krankenhaus in Forst ihr Kind zur Welt bringen, sondern müssen nach Cottbus. Das teilte die Klinik mit.

»Hebammenmangel in der Lausitz macht es in Forst unmöglich, an sieben Tagen in der Woche eine geburtshilfliche Vollversorgung anzubieten«, hieß es. Es gebe zwar mehr Hebammen denn je in Deutschland. Sie fehlten aber in den Krankenhäusern etwa aufgrund der großen Verantwortung und Schichtarbeit und reduzierten ihre Tätigkeit auf die Vor- und Nachsorge. Frauen, die von einer Beleghebamme betreut würden, könnten weiter am Wochenende zur Geburt in die Lausitz Klinik Forst kommen, teilte das Krankenhaus mit.

Quelle: dpa, 8.7.2024 · DHZ

Rubrik: Regionales

Erscheinungsdatum: 10.07.2024