MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen

Liebe in den Zeiten von Covid-19

COVID-19 wird zwar nicht sexuell übertragen, jedoch könnte die Nähe von zwei Personen während des Geschlechtsverkehrs die Ausbreitung fördern. Hier stellt sich die Frage, welche Strategien Beschäftigte im Gesundheitswesen anwenden können, um eine Übertragung zu vermindern, da sie aufgrund ihrer Tätigkeit mit höherer Wahrscheinlichkeit dem Virus ausgesetzt sind. Folgende (auch amüsante) Hinweise für ein sicheres Sexualleben wurden vom New York Health Department herausgegeben:

  • Du bist dein sicherster Sex-Partner. Masturbation und Solo-Sex sind sichere Möglichkeiten während COVID-19. Denk an das Händewaschen!
  • Verwende Sex-Spielzeuge und wasche sie nach dem Gebrauch rasch ab.
  • Bevorzuge Sex mit deinem Partner/in oder Mitbewohner/in.
    • Begebt euch in offene, große Räume.
    • Duscht euch vor dem Sex.
    • Vermeidet es einander zu küssen.
  • Verwendet Masken oder Gesichtsbedeckungenen, um eine Übertragung des Virus über Mund und Nase zu vermeiden.
  • Seid kreativ und wählt Positionen, bei denen es euch möglich ist, den direkten Gesichtskontakt vermeiden.
  • Fass Deine/n Partner/in nicht an die Nase, Augen, Mund oder ungewaschene Hände.
  • Stimuliert euch gegenseitig, um sexuelle Befriedigung zu erlangen.
  • Vermeidet Sex, wenn eine/r von euch Fieber oder Husten verspürt oder sich unwohl fühlt.
  • Verwendet alkoholisches Händedesinfektionsmittel.

Naik BS: Can a health care worker have sex in the time of COVID-19? Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol 2020. 252: 622-623. https://doi.org/10.1016/j.ejogrb.2020.07.059DHZ

Rubrik: Covid-19 Praxis

Erscheinungsdatum: 03.09.2020