Die optimale Dosis

Mehr Aspirin?

Frauen mit einem höheren Risiko für eine Präeklampsie sollten prophylaktisch bereits vor der 16. SSW mit einer Aspirin-Therapie beginnen. Darüber sind sich alle internationalen Gremien einig. Uneinig ist man sich allerdings noch über die Dosis. Meta-Analysen, die die Daten gepoolt erneut auswerten, überschätzen möglicherweise die Wirkung der Low-Dose-Aspiringabe.

Für ein Review wurden 22 randomisierte Studien mit 30.532 Frauen ausgewertet, die ein erhöhtes Präeklampsierisiko aufwiesen. Messpunkte waren Präeklampsien vor der 20. SSW und Präeklampsien mit Beendigung der Schwangerschaft vor der 37. SSW in Abhängigkeit von der Dosis des Aspirins mit weniger oder mehr als 81 mg pro Tag. In einer zweiten Auswertung wurden diese beiden Messpunkte auf eine Dosis von bis zu 150 mg täglich erneut untersucht.

Die Auswertung zeigte, dass Präeklampsien bereits mit bis zu 81 mg Aspirin pro Tag reduziert werden konnten. Der Effekt verstärkte sich, wenn die Dosis über 81 mg pro Tag lag. Das gleiche Muster zeigte sich bei Präeklampsien, die in eine Frühgeburt mündeten. Kontrolldaten, wie präexistenter Hypertonus, Nierenerkrankungen in der Anamnese, Mehrlingsschwangerschaften, Mehrgebärende und maternales Alter, wirkten sich nicht auf die Ergebnisse aus.

Für die zweite Fragestellung konnte gezeigt werden, dass die Ergebnisse sich signifikant verbesserten, wenn die Frauen mindestens 100 mg Aspirin pro Tag einnahmen.

Das bedeutet, dass die präventive Wirkung von Aspirin von der Dosis abhängt, sowohl für die Präeklampsie als auch für die dadurch bedingte Frühgeburtlichkeit, wenn die Dosis auf bis zu 150 mg erhöht wird.

Zukünftige randomisierte Studien sollten den Effekt von höherer Dosierung ab 150 mg pro Tag der niedrigeren Dosierung von 81 mg pro Tag direkt gegenüberstellen. Für Millionen Frauen weltweit ist es wichtig, die angemessene Dosis zu finden, um die schweren (Folge-)Erkrankungen für Mutter und Kind zu minimieren.

Quelle: Seidler AL, Askie L, Ray JG: Optimal aspirin dosing for preeclampsia prevention. AJOG im Druck, März 2018. https://doi.org/10.1016/j.ajog.2018.03.018 DHZ