Baden-Württemberg

Neuer Förderaufruf für lokale Gesundheitszentren

Die Landesregierung will die Situation von Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen in Baden-Württemberg weiter verbessern und fördert nun weitere Gesundheitszentren mit dem Schwerpunkt Geburt. Dies teilte die Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration, Bärbl Mielich, am 10. Juli mit, ein entsprechender Förderaufruf sei freigeschaltet. Der Runde Tisch Geburtshilfe unter Leitung von Staatssekretärin Mielich hatte bereits 2019 die Erprobung lokaler Gesundheitszentren mit Fokus auf geburtshilfliche Versorgung als eine von fünf Maßnahmen beschlossen.
Gefördert werden multiprofessionelle und innovative Konzepte, die zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung in der Region beitragen. Die Gesundheitszentren sollen eine Art Lotsenfunktion übernehmen.
Angedacht ist die Förderung von bis zu vier Projekten jeweils vom 15. Oktober 2020 bis maximal zum 31. März 2022.
Weitere Informationen > www.sm.baden-wuerttemberg.de/foerderaufrufe.
Quelle: Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, 10.7.2020

Rubrik: Regionales

Erscheinungsdatum: 28.08.2020