Berufsverband der Frauenärzte

Neues Vorsorgeprogramm „Hallo Baby“

60 Betriebskrankenkassen haben gemeinsam mit dem Berufsverband der Frauenärzte, dem Berufsverband Deutscher Laborärzte und der AG Vertragskoordinierung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Kassenärztlichen Vereinigungen Leistungen zur Vermeidung von Frühgeburten und infektionsbedingten Geburtskomplikationen vereinbart.

Das für die Versicherten der teilnehmenden Betriebskrankenkassen kostenfreie Programm „Hallo Baby“ beinhaltet unter anderem einen Toxoplasmosesuchtest, eine Untersuchung und eine qualifizierte mikroskopische Beurteilung eines Abstriches auf bakterielle Scheidenbesiedelung sowie zwischen der 35. bis 37. Schwangerschaftswoche einen anogenitalen Abstrichtest auf Streptokokken-B Bakterien.

Seit dem 1. Juli können die Versicherten der teilnehmenden Betriebskrankenkassen die besonderen Leistungen des Vertrages „Hallo Baby“ bei teilnehmenden FrauenärztInnen in den Bezirken von 16 Kassenärztlichen Vereinigungen in Anspruch nehmen.

Quelle: BVF, 8.7.2019

Rubrik: Politik & Gesellschaft

Erscheinungsdatum: 16.08.2019