Überraschender Fund

Scheidenbakterien produzieren Antibiotika

  • Milchsäurebakterien produzieren in der Scheide eine bisher unbekannte Art Antibiotikum, die offensichtlich gegen Bakterien wie Staphylokokken A vorgeht

  • Kalifornische Forscher haben analysiert, was die 2.340 Bakterienarten in und auf unserem Körper eigentlich machen. Eine davon produziert Antibiotika in der Vagina. Diese Erkenntnis könnte einen Paradigmenwechsel für die Zukunft der Gynäkologie bedeuten.

    Die Milchsäurebakterien in der Scheide produzieren eine bisher unbekannte Art Antibiotikum, die offensichtlich Bakterien wie die Staphylokokken A bekämpft. Gleichzeitig ist dieses Antibiotikum für die anderen Bakterien und den Rest des Körpers unschädlich. Das ist einmalig.

    MedizinerInnen jubeln über diese Entdeckung: Ein Wunschtraum sei in Erfüllung gegangen. Die Forscher haben ein neues Antibiotikum entdeckt, das die Natur selbst herstellt. Wenn man den Gedanken weiterspinne, könne man damit ganz neue Medikamente entwickeln, so die Vision.

    (Hayden, E.C.: Vaginal microbe yields novel antibiotic. Nature. 2014 September. http://www.nature.com/news/vaginal-microbe-yields-novel-antibiotic-1.15900)