Sachsen

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche gesunken

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Sachsen ist 2021 weiter zurückgegangen. Wie das Statistische Landesamt in Kamenz Anfang Mai mitteilte, wurden 5.208 Abbrüche gemeldet. 2020 waren es 5.325, in den beiden Jahren zuvor 5.340 beziehungsweise 5.395.
Die Statistik gibt auch an, wie viele Frauen mit Wohnort Sachsen einen Schwangerschaftsabbruch hatten. Im vergangenen Jahr waren es 5.050 (2020: 5.084).

Das Durchschnittsalter der Frauen mit Wohnort Sachsen betrug 31 Jahre. »Von 100 Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen ließen, waren 16 zum Zeitpunkt des Eingriffs zwischen 20 und 25 Jahren, 17 zwischen 25 und 30 Jahren sowie 27 zwischen 30 und 35 Jahren alt«, teilte die Behörde weiter mit. 3 % der gemeldeten Abbrüche fielen auf Minderjährige, absolut lag deren Anzahl wie schon 2020 bei 151.

Mit 96 % wurden fast alle Abbrüche auf Verlangen der Schwangeren durchgeführt. Für den Rest gab es medizinische Gründe.

Quelle: dpa, 2.5.2022 · DHZ

Rubrik: Regionales

Erscheinungsdatum: 03.05.2022