Rheinland-Pfalz

Zusätzlicher Rettungswagen ersetzt Geburtshilfe in Daun

  • Nach der Schließung der Geburtshilfe in Daun in der Eifel zum 1. Januar soll dem Krankenhaus ein Rettungswagen mehr zur Verfügung stehen, um Schwangere frühzeitig in die nächste Klinik zu fahren.

  • Nach der Entscheidung, die Geburtshilfe in Daun (Vulkaneifel) zum 1. Januar zu schließen, steht dem Krankenhaus Maria Hilf seit Ende Dezember ein zusätzlicher Rettungswagen zur Verfügung. So könne man schwangeren Frauen vor der Geburt schnell Hilfe anbieten, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler bei einer außerordentlichen Sitzung des Runden Tischs Geburtshilfe Mitte Dezember. Mit dem Angebot könne man zumindest den Transport in das nächste Krankenhaus schnell und sicher gewährleisten. Der Rettungswagen solle zunächst für eine Übergangszeit, insbesondere für den kommenden Winter, vorgehalten werden.

    Der Grund für die Schließung der Geburtshilfe sei „die aussichtslose Suche nach BelegärztInnen für die Fachabteilung Geburtshilfe“ gewesen.

    Quelle: dpa, 20.12.2018

    Rubrik: Regionales

    Erscheinungsdatum: 14.01.2019