DHZ 06/2012
Gesetzliche Grundlagen der Sterbebegleitung, Teil 1

Das Kindeswohl an der Schwelle zum Tod

Kommt ein Baby schwerstgeschädigt zur Welt oder ist ein minderjähriges Kind unheilbar erkrankt, bietet die Frage nach dem „Kindeswohl“ oftmals keine Entscheidungsgrundlage für die Therapie. Hier gehen nicht selten die Auffassungen weit auseinander, was für das Kind in dieser Situation das Beste ist. An welche gesetzlichen Grundlagen sind ÄrztInnen in ihrer Behandlungspflicht gebunden und wo liegen die Grenzen? RA Claudia Maier
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 06/2012 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift