DHZ 05/2009

Der ganz normale Wahnsinn

Katrin Kieschnick berichtet aus einem Frühdienst mit einer hohen Dichte an gleichzeitig zu erledigenden Tätigkeiten. Ihr Team im Klinikum in Hoyerswerda besteht aus sechs Hebammen – zwei davon in Vollzeit, die anderen in Teilzeit mit 20 oder 30 Wochenstunden. Im Vorjahr wurden dort etwa 590 Kinder geboren, Tendenz leicht steigend. An die geburtshilfliche Abteilung ist ein Perinatalzentrum (Stufe K2) für Früh- und Risikogeburten angeschlossen. Katrin Kieschnick
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 05/2009 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress