DHZ 03/2008
Puerperalsepsis:

Die Frühzeichen erkennen

Die Puerperalsepsis, früher unter dem Namen Kindbettfieber geläufig, ist ein seltenes Ereignis, verursacht durch A-Streptokokken. Es kommt dazu nur, wenn die Frühzeichen der Infektion nicht erkannt werden und zu lange Schmerzmittel und zu spät Antibiotika verabreicht werden. Auf weniger als 500 Geburten ist mit einer AStreptokokkeninfektion zu rechnen. Mehrgebärende sind häufiger betroffen, da sie durch ihre Kinder infiziert werden. Prof. Dr. med. Eiko E. Petersen
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 03/2008 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress