DHZ 05/2014
Urtinkturen

Ins Leben hineinwachsen

Wenn Kinder nicht gut gedeihen, sind die Ursachen nur in 20 Prozent der Fälle wirklich medizinischer Natur. Meist ist die Interaktion zwischen Mutter beziehungsweise Eltern und Kind nicht in der Balance. Für diese Fälle sind Urtinkturen prädestiniert, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Zum Beispiel Kamille, Brennnessel und Hafer können heilend und stärkend auf das Mutter-Kind-Gefüge wirken. Falk Fischer

Um diesen Artikel vollständig kostenlos lesen zu können, benötigen Sie das AboPlus. Alternativ können Sie diesen Artikel auch als Einzelartikel kaufen. Als AbonnentIn eines herkömmlichen Abos bezahlen Sie den reduzierten Preis von 1,25 Euro pro Artikel. Nicht-AbonnentInnen bezahlen für einen Artikel 3,90 Euro.

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese den Artikel kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und lese den Artikel zu einem vergünstigten Preis

Registrierung für neue Kunden

Um Artikel kaufen zu können benötigen Sie ein Benutzerkonto. Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt.

Benutzerkonto anlegen

Ich möchte den Artikel kaufen.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.