DHZ 01/2018

Kräfte sparen

Rücken und Schultern leiden bei Hebammen am meisten unter der körperlichen Arbeit. Wie sie entlastet werden können, zeigen Ideen aus der Kinästhetik. Diese Lehre von der Bewegungsempfindung rät, das Gewicht von den Muskeln auf die Knochen zu lenken und die Kraft sparsam, aber gezielt einzusetzen. Andrea Mora

Um diesen Artikel kostenlos lesen zu können, benötigen Sie das AboPlus.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.