DHZ 08/2005

Nach sexualisierter Gewalt

Bei Frauen, denen in der Kindheit sexualisierte Gewalt widerfahren ist, treten in der Schwangerschaft und vor der Geburt verstärkt angstbedingte Beschwerden auf. Können die Betroffenen über ihre Ängste sprechen, haben sie die Chance, einen anderen Umgang mit Anspannung und Geburtsstress zu finden. Rosemarie Steinhage
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 08/2005 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift