DHZ 06/2015
Poster zum Gestationsdiabetes

Das Screening optimieren

Wie lässt sich das Screening auf einen Schwangerschaftsdiabetes optimieren, um die betroffenen Frauen und ihren Nachwuchs nicht nur frühzeitig zu identifizieren, sondern auch langfristig gesund zu erhalten? Es scheint möglich zu sein, ein frühes Screening in der Schwangerschaft durchzuführen, wobei unter anderem der HOMA-Index (homeostatic model assessment) geeignet sein könnte. Die Autorin hat in ihrer Masterthesis in größerem Rahmen die Literatur aus medizinischen Datenbanken wie PubMed ausgewertet und die Ergebnisse mit ihrem Poster auf dem 2. DHZCongress im vergangenen Jahr vorgestellt. Lea Pippir
  • Poster Pathophysiologie des Gestationsdiabetes
Downloads sind für Abonnenten und Käufer dieses Artikels verfügbar!

Um diesen Artikel vollständig kostenlos lesen zu können, benötigen Sie das AboPlus. Alternativ können Sie diesen Artikel auch als Einzelartikel kaufen. Als AbonnentIn eines herkömmlichen Abos bezahlen Sie den reduzierten Preis von 1,25 Euro pro Artikel. Nicht-AbonnentInnen bezahlen für einen Artikel 3,90 Euro.

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese den Artikel kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und lese den Artikel zu einem vergünstigten Preis

Registrierung für neue Kunden

Um Artikel kaufen zu können benötigen Sie ein Benutzerkonto. Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt.

Benutzerkonto anlegen

Ich möchte den Artikel kaufen.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.