DHZ 08/2009

Die Stimme erheben

Deutschland ist Schlusslicht in der EU: Erst seit kurzem gibt es hierzulande eine Fachgesellschaft für Hebammenwissenschaft. Ihr Ziel ist, an medizinischen Richtlinien mitzuarbeiten und die Gesundheitspolitik im Sinne werdender und junger Mütter mitzubestimmen. Dafür braucht sie einen langen Atem und viele Mitstreiterinnen. Karen Roske, Britta Zickfeldt
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 08/2009 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift