Dr. Bodo Melnik

ist seit 1991 als Lehrbeauftragter im Fachbereich Dermatologie, Umweltmedizin und Gesundheitstheorie an der Univeristät Osnabrück tätig. Nach dem Medizinstudium in Münster und zweijährigem Forschungsaufenthalt als Stipendiat der Deutschen Forschungsmeinschaft am Cardiovascular Research Institute der Universität von Kalifornien in San Francisco, habilitierte er sich 1989 an der Heinrich-Heine Universität. Düsseldorf mit dem Thema „Biochemie und Pathobiochemie des epidermalen Lipidstoffwechsels“. Seit zehn Jahren beschäftigt er sich mit der endokrinen Signalfunktion der Milch im Zusammenhang mit der Entstehung der Zivilisationskrankheiten Akne, Adipositas, Diabetes, Allergien und Krebs.

Quelle: DHZ 1/2014

Veröffentlichungen/Vorträge im Elwin Staude Verlag