Die weiblich-mütterliche und die kindliche Dimension im individuellen Leben und im Laufe der Menschen­geschichte

33. Jahrestagung der Gesellschaft für Psychohistorie und politische Psychologie vom 5. bis 7. April im Institut für Medizinische Psychologie in Heidelberg (Bergheimer Straße 20).

5.-7.4.2019
Heidelberg
Gesellschaft für Psychohistorie und politische Psychologie

Aus dem Programm:

  • Der moderne Diskurs zur weiblichen und mütterlichen Identität
  • Die vorgeburtliche Mutter-Kind-Beziehung – das erste Kapitel der Lebensgeschichte
  • Die Verletzlichkeit am Lebensanfang und die Verantwortung der Gesellschaft

<style type="text/css">

</style>

 

« Zurück zur Übersicht